Aufsichtsbehörden

Rekord: Bußgeldbescheid über 14,5 Millionen Euro

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hat Post bekommen. Nämlich einen Bußgeldbescheid von der Datenschutzbeauftragten des Landes Berlin über 14,5 Millionen Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung der Berliner Landesdatenschutzbeauftragten vom heutigen Tag hervor.

Weiterlesen

Bußgeldkonzept der DSK vorgestellt

Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzaufsichtsbehörden des Bundes und der Länder (DSK) hat ihr Konzept zur Zumessung von Geldbußen bei Verstößen gegen die DSGVO durch Unternehmen vorgelegt.

Weiterlesen

Datenschutzbehörde darf Betrieb von Facebook-Fanpage verbieten

Facebook Fanpages und kein Ende. In einer Pressemitteilung des BVerwG vom 11.09.2019 wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Datenschutzbehörde in dem Verfahren berechtigt war sich direkt an den Betreiber der Facebook Fanpage zu wenden. 

Weiterlesen

Kriterienkatalog der LfD Niedersachsen

Die LfD Niedersachsen hat in den vergangenen Monaten in 50 großen und mittelgroßen Unternehmen geprüft, wie umfassend diese die Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) umgesetzt haben. Die Prüfung steht kurz vor dem Abschluss.

Als Hilfestellung für alle interessierten Unternehmen hat die LfD jetzt ihren detaillierten Kriterienkatalog veröffentlicht.

Auf 12 Seiten werden umfangreiche Fragen gestellt und die Vorlage von Mustern, Texten und Nachweisen verlangt.

Weiterlesen

Verstößt  personalisierte Onlinewerbung gegen die DSGVO?

Verschiedene Organisationen reichten am 04.06.2019 gemeinsam eine Beschwerde gegen Google und andere, die personalisierte Onlinewerbung anbieten, bei ihren jeweiligen nationalen Datenschutzbehörden ein.

Weiterlesen

LfDI Baden-Württemberg: Erst sind öffentliche Stellen dran

Am 28.06. hat der LfDI Baden-Württemberg eine Veranstaltung zur „Evaluation der DSGVO“ durchgeführt. Darin sind einige interessante Aussagen gefallen. Eine der Kernaussagen lautet: „Erst sind die öffentlichen Stellen dran“.

Weiterlesen

BayLDA jetzt mit Onlineberatung

Die Bayerische Datenschutzaufsichtsbehörde hat ihre Webseite überarbeitet und das Angebot der Onlinedienste erweitert. Jetzt gibt es neben der Einreichung von Beschwerden, der Mitteilung von Datenschutzverletzungen und der Meldung von Datenschutzbeauftragten auch die Möglichkeit eine Onlineberatung in Anspruch zu nehmen.

Weiterlesen