Auftragserarbeitung vs. Gemeinsame Verantwortlichkeit 08.07.2020

75,00  89,25  inkl. MwSt.

Mittwoch, 08.07.2020

  • Bitte geben Sie hier alle diejenigen Teilnehmer an, die über eine Anmeldung angemeldet werden sollen. Die in diese Teilnehmerliste eingetragene Daten werden ausschließlich zur Übersendung von Informationen und Identifikation zur gebuchten Veranstaltung genutzt.
    Vorname*Nachname*E-Mail* 
Kategorie:

Beschreibung

08.07.2020

Referent:

Rechtsanwalt & DatenschutzPartner Timo Schutt (Profil)

Kosten:

75,00 € netto

Uhrzeiten:

11.00 Uhr bis ca. 12.00 Uhr

Auftragserarbeitung vs. Gemeinsame Verantwortlichkeit

Das Prinzip der Auftragsverarbeitung ist vielen bekannt. Gabe s doch die Auftragsdatenverarbeitung in nahezu identischer Form auch schon vor der DSGVO. Die Anforderungen sind sehr ähnlich und werden von mir in dem Webinar nochmals erläutert.

Aber durch einige Urteile des Europäischen Gerichtshofs müssen wir in vielen Fällen umdenken: Das Modell der Gemeinsamen Verantwortung nach Artikel 26 DSGVO ist in vielen Fällen das richtige Instrument. Vieles, was wir bislang als Auftragsverarbeitung gesehen haben ist demnach wohl eher eine Gemeinsame Verantwortung.

Was sind die Konsequenzen? Und wie kann man die Unterschiede entdecken und bewerten? Was bedeutet die Gemeinsame Verantwortung genau? Diese Dinge will ich in dem ungefähr einstündigen Webinar ansprechen.